• Wir übernehmen den CH-Import!
  • Bezahlen mit TWINT
  • Kostenlose Farbberatung
Zur Startseite wechseln

Helle Rosé-Töne

Wir wissen bei Rosa scheiden sich die Geister. Und nicht nur die von Männern und Frauen. Denn allzu leicht wird Rosa als Kleinmädchen-Farbe für das Kinderzimmer abgetan. Und es gibt in unseren Kollektionen tatsächlich Rosé-Töne, die sich perfekt für ein Kinderzimmer eignen. Wir denken da an das wunderbar kitschige Marshmellows von Painting the Past oder das hübsche Rosa mit Wärme von MissPompadour. Und nicht zuletzt das kraftvolle My Pink House von Mylands. Das sind wirklich Farben, die das Herz kleiner Mädchen höher schlagen lassen. Und sie wirken an einer einzelnen Wand oder einem Möbelstück ganz entzückend. Aber Rosé-Töne können mehr. Kombiniert man sie mit einem Grau-Ton, bekommen sie sofort eine durchaus “erwachsene” Ausstrahlung. Hell und freundlich wirken das etwas erdigere Rosa mit Pfirsichblüte und das aparte Rosa mit Kirschblüte von MissPompadour. Das sind alles wunderbare Farbtöne für ein “Frauenzimmer”. Wer es ganz zart mag, der schaue sich einmal MissPompadour Weiß mit Puder an. Es vermittelt nur eine Idee von Rosa und schafft in jedem Raum eine warme, freundliche Stimmung. Und wenn es etwas mehr Farbintensität sein darf, dann ist Rosa mit Marshmallow von MissPompadour die perfekte Farbe um einem Raum einen weiblichen Touch zu geben.

Rosé-Töne in mittlerer Farbintensität

Mit Soho House haben die Designer von Mylands einen warmen, erdigen, ein wenig violetten Blüten-Farbton geschaffen. Es ist auch eine sehr einladende Farbe für einen Flur oder ein Entree. Das etwas grauere Oyster von Painting the Past wirkt ausgesprochen edel. Hier entfernen sich die Rosé-Töne vom Kinderzimmer-Image und werden endgültig erwachsen. Mit starken Braun-Anteilen ist Afternoon Tea von Painting the Past eine satte Farbe, die auch Männer mögen. Auch MissPompadours Pink mit Grau enthält viele graue und erdige Pigmente und wirkt besonders schön in Kombination mit Weiß-und Grautönen.

Rosé-Töne in starker Farbintensität

Kraftvoll und erdig ist das schöne Rosewood von Painting the Past. Es ist ähnlich wie Pink mit Grau von MissPompadour . Beide sind ausgesprochen gemütliche, wohnliche Farbtöne, die nicht auf Anhieb als Rosa-Ton wahrgenommen werden. Ebenso kraftvoll ist das extravagante Mylands Bloomsbury. Übrigens wirklich Männer-kompatibel werden Rosé-Töne, wenn ihnen viel Grau beigemischt ist. Das zarte Oyster von Painting the Past ist so ein Beispiel. Auch das kräftige Heather von Painting the Past enthält vorherrschend graues Pigment und hat dadurch eine sehr subtile Ausstrahlung. Etwas violetter, aber doch ein naher Verwandter von Heather ist Lavender Garden von Mylands. Lasst euch also nicht gleich entmutigen, wenn ihr von Rosa träumt, aber in der Familie ein Kompromiss gefunden werden muss. Denn es gibt Rosé-Töne, mit denen alle Familienmitglieder leben können. Versprochen!

Euer MissPompadour Team

Farbauswahl

Werkzeuge und Zubehör