• Wir übernehmen den CH-Import!
  • Bezahlen mit TWINT
  • Kostenlose Farbberatung
Zur Startseite wechseln

Wohnwagen innen streichen: so pimpst du dein altes Wohnmobil

6 Min Lesezeit

Für viele ist der Wohnwagen wie ein zweites Zuhause. Doch es ist schwieriger, ihn so unkompliziert zu verschönern, wie die Wohnung oder das Haus. Aber ist es das wirklich?

Wir erklären dir, wie du deinen Wohnwagen innen streichen kannst, und zwar unkompliziert und ohne schleifen zu müssen.

Neue Farbe für deinen alten Wohnwagen und Inspirationen

Wohnwagen streichen - einfach so! Das glaubst du nicht? Schau, was unsere fleißigen Kundinnen mit ein wenig Farbe verändert haben.
Wohnmobile sind mittlerweile nicht nur was für die ältere Generation - immer mehr junge Leute entdecken Campen und dessen Vorteile. Viele empfinden die Holzfronten jedoch als altbacken, nicht passend zu ihren persönlichen Vorstellungen und zermartern sich den Kopf darüber, wie sie frischen Wind in ihren Caravan bringen können.

Vielleicht hast du bereits zur Folie gegriffen, um die Flächen zu verändern. Dabei ist dir sicher aufgefallen, wie schwierig es sein kann, in abgerundeten Bereichen ordentlich zu schneiden und ein schönes Ergebnis zu erhalten. Die Vorstellung, diesen Ablauf an allen Oberflächen vorzunehmen, wirkt nicht besonders attraktiv.
Das bedeutet jedoch nicht, dass du auf die Neugestaltung deines Wohnmobils verzichten musst. Streiche es einfach mit wasserbasierter Farbe, die dir gleichzeitig das Anschleifen erspart. Auch über einen unangenehmen Geruch musst du dir keine Gedanken machen, denn unsere Lacke und Farben sind so gut wie geruchsfrei.
Willst du deinen Wohnwagen renovieren und ihm ein neues Kleid verleihen, dann findest du bei uns die besten und einfachsten Tipps und Tricks.

Wohnwagen innen lackieren oder mit Kreidefarbe streichen?

Du willst deinen Camper renovieren, aber die Wahl der Farben bereitet dir eine Qual? Welche Vorteile unsere Lacke und unsere Kreidefarben haben, erfährst du hier. Wähle einfach die Farbe aus, die am besten zu dir und deinen Bedürfnissen passt!

Das sind die Vorteile von Lack

Es gibt viele Möglichkeiten, deinen Wohnwagen zu verändern. Doch auf dem engen Raum stoßen viele davon schnell an ihre Grenzen. Zum folieren musst du viel Geduld und einiges an Know-how mitbringen, auch beim Tapezieren kann es aufgrund von Platzmangel anstrengend werden.
Streichst du die Flächen allerdings mit Lack, ist dir ein schönes Ergebnis mit wenigen Werkzeugen sicher. Unsere schmalen Pinsel, wie vor allem der schmale Schrägpinsel, kommen unkompliziert in jede Ecke. Dabei kannst du teilweise sogar aufs Abkleben verzichten.
Da unsere Lacke grundsätzlich geruchsarm sind, kannst du sie auch in schlecht belüfteten Räumen verwenden. Damit sind sie wie für den Innenraum deines Wohnmobils geschaffen.

Das sind die Vorteile von Kreidefarbe

Möchtest du in deinem Wohnmobil die sanfte, matte Optik deiner Wände replizieren, nutze unsere samtigen Kreidefarben und -lacke. Besonders die Kreidelacke sind auch auf glatten Oberflächen deiner Kunststoff-Wände geeignet. Mit Zum Halten sorgst du zudem für einen stark haftenden Untergrund.
Kreidefarben sind geruchsarm, bieten dir eine elegante Optik und bestechen durch ihren geschmeidigen Auftrag. Mit dem samtigen Anstrich wertest du die Flächen in deinem Wohnmobil auf unkomplizierte Weise auf.

Anleitung: So streichst du den Innenraum deines Campers

Es wirkt sicher zunächst überwältigend, deinen Wohnwagen innen zu streichen. Mit unserer Anleitung wird es unkompliziert. Getreu unserem Motto: Einfach streichen!

DIY: Wohnwagen mit Lacken und Kreidefarben innen lackieren

Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung bleiben dir keine Fragen mehr offen! Erfahre, wie du deinen Wohnwagen effektiv und langlebig lackierst.

Schritt 1: Abmontieren und Abkleben

Die Vorbereitung deines Projekts ist genauso wichtig wie das Renovieren selbst. Entferne zunächst alle Türen deiner Möbel, die du streichen möchtest. Gleiches gilt für alle Kleinteile, die du abmontieren kannst. Bereiche, die du nicht streichen willst und nicht entfernen kannst, klebst und deckst du einfach ab.

Schritt 2: Reinigung

Reinige nun alle zu streichenden Flächen, denn sie müssen für den Anstrich staub- und fettfrei sein. Verwende dazu unser Zum Reinigen, denn du kannst es auch für die lackierten Möbel, sowie für andere Bereiche in deinem Wohnwagen benutzen.

Schritt 3: Flächen Grundieren

Sind deine Oberflächen foliert oder furniert, lohnt sich eine Grundierung für die besseren Haftung. Für deine Kunststoff-Flächen ist Zum Halten das perfekte Produkt, für Furnier empfehlen wir Zum Blocken. Mit diesem Isoliergrund verhinderst du, dass dir Stoffe aus dem Holz in die Farbe ausbluten und sorgst gleichzeitig für optimalen Halt. Lasse diesen Anstrich etwa 4 Stunden trocknen.

Schritt 4: Farbe streichen

Nun ist der große Moment da: es ist Zeit für deinen Farbanstrich. Lackiere am besten mit einer Lackrolle oder einem Pinsel. Besonders für Ecken und kleine Bereiche sind unsere MissPompadour Zum Streichen-Pinsel perfekt geeignet. Damit kannst du Ecken streichen, ohne abkleben zu müssen.
Gib dem Lack nach jedem Anstrich 4 - 6 Stunden Zeit um zu trocknen. Anschließend kannst du eine weitere Schicht Farbe auftragen.
Lasse dich nicht vom ersten Anstrich täuschen - nach 2-3 weiteren Schichten und dem Aushärten erhältst du ein perfektes Ergebnis, das dich garantiert begeistern wird.

Schritt 5: Versiegeln

Besonders im Wohnmobil ist eine zusätzliche Versiegelung überaus sinnvoll und nützlich. Auf engem Raum passiert es schonmal, dass man mit der Pfanne oder einer Kante gegen die gestrichene Fläche kommt. Schütze deinen neuen Anstrich daher mit MissPompadour Zum Versiegeln.

Video: Projekt Wohnmobil streichen: MissPompadour Kofferkamera - Susan streicht ihr neues Wohnmobil!

FAQ: Häufige Fragen zur Wohnmobil-Renovierung

Vielleicht hast du noch ein paar letzte Fragen, bevor du dich traust, mit der Renovierung deines Campers zu beginnen. Hier findest du Antworten auf weitere Fragen, die dir vor so einem Projekt aufkommen könnten.

Welche Farben eignen sich noch, um Wohnmobile innen zu streichen?

Wir empfehlen unsere Kreidelacke, sowie unsere nachhaltigen Lacke und Farben. Mit ihnen kannst du direkt nach der Reinigung loslegen.

Kann ich meinen Wohnwagen innen streichen, ohne vorher zu schleifen?

Mit unseren Farben musst du glatte Oberflächen nicht zuerst anschleifen. Lediglich Macken und hartnäckigen Schmutz solltest du vorab korrigieren und entfernen.

Kann ich meinen Wohnwagen auch innen tapezieren und streichen?

Die Wände im Innenraum deines Wohnmobils kannst du tapezieren, bevor du die Möbel streichst. Am besten sind Vinyl- und Vliestapeten dafür geeignet. Achte dabei, dass du stabilen Kleber für die Tapete nimmst, denn im Vergleich zu einer verputzten Wand ist die im Wohnwagen sehr glatt.

Alle Tipps zum Innenraum-Makeover deines Wohnwagens in der Übersicht


Wähle eine sanfte Farbe, die nicht zu dominant wirkt. Damit erreichst du eine offene und gemütliche Atmosphäre, wenn du deinen Wohnwagen innen lackierst.
Verschönere am Ende dein Wohnmobil mit passender Dekoration. Bist du noch auf der Suche nach dem perfekten Zubehör, um deine Fahrt beginnen zu können, schau einfach bei Wildnest vorbei - in ihrem Shop findest du viele nachhaltige und nützliche Produkte, die bei deinem nächsten Ausflug nicht fehlen dürfen.

Fazit: Die Arbeit lohnt sich

Nach dem Streichen wirst du merken, wie viel freundlicher und moderner dein Camper wirken kann. Obwohl Streichen für einige eine schwere Entscheidung ist, sind unsere Kunden anschließend glücklich, diesen Schritt gewagt zu haben.
Und falls der Farbton irgendwann aus der Mode kommt, wähle eine neue Farbe.
Denn mit unseren Farben kannst du einfach streichen!

Farbauswahl für deinen Wohnwagen

Werkzeuge und Streichzubehör